icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

> 6000 positive Bewertungen

Zertifizierte Qualität

Kostenloser Versand ab 50€

Teebaumöl für die Haare

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Teebaumöl soll für die Haare sehr gut sein. Bei der täglichen Anwendung soll das Öl Schuppen bekämpfen können und die Kopfhautgesundheit fördern.

Außerdem soll Teebaumöl die Struktur der Haare verbessern.

Das ätherische Öl soll eine antibakterielle und antiseptische Wirkung aufweisen. Erfahre, wie Du Teebaumöl für die Haare anwenden kannst und was dabei zu beachten ist. 

Ist Teebaumöl das Geheimnis für starkes und gesundes Haar?

Ist Teebaumöl gut für die Haare? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die zum Beispiel Schuppen behandeln oder ihrer Kopfhaut Gutes tun möchten. In vielen Studien konnte der antimikrobielle Effekt des Öls nachgewiesen werden. Zum Beispiel ist in einer Studie der American Society for Microbiology nachzulesen, dass der Großteil an Bakterien gegen Teebaumöl anfällig ist und das bereits bei einer Konzentration eines Prozents. 

In Teebaumöl befinden sich rund 40 Prozent Terpenkohlenwasserstoffe. Diese sollen 

  • entzündungshemmend, 
  • fungizid 
  • und antimikrobiell wirken. 

Des Weiteren enthält das ätherische Öl Cineol, das ebenfalls entzündungshemmend wirken soll. Das Öl wird häufig bei Schuppen und entzündeter Kopfhaut angewendet. Teebaumöl wird eine Juckreiz stillende Wirkung nachgesagt. Es soll die Kopfhaut beruhigen, einen gesunden Haarwuchs fördern und fettigem Haar vorbeugen. 

Anwendung für die Haare: Schritt-für-Schritt

Teebaumöl kann Hautreizungen und Kontaktallergien auslösen. Deshalb ist es wichtig, Teebaumöl zu verdünnen, um die Kopfhaut zu schonen. Außerdem solltest Du das Öl nicht mit weiteren ätherischen Ölen anwenden. Wir zeigen dir, worauf Du bei der Teebaumöl-Anwendung für die Haare achten musst. 

  • Kleiner Test: Probiere zuerst aus, wie gut Du Teebaumöl verträgst. Trage einen Tropfen des Öls auf eine kleine Körperstelle auf, beispielsweise hinter einem Ohr oder auf der Arminnenseite. Warte bis zum nächsten Tag. Wenn Deine Haut empfindlich auf Teebaumöl reagiert, stellen sich Nebenwirkungen wie Juckreiz, Rötungen oder Hautreizungen ein. 
     
  • Mit Trägeröl mischen: Für eine Kopfmassage kannst Du das Teebaumöl mit einem Trägeröl wie Jojobaöl mischen. 
     
  • Teebaumöl-Shampoo zubereiten: Für die tägliche Haarwäsche mischst Du das ätherische Öl mit Deinem Shampoo. 
     
  • Als Spülung verwenden: Du kannst ebenfalls eine Spülung aus Wasser und Teebaumöl zubereiten, um damit Deine Problembereiche zu behandeln. 

Teebaumöl Haare

Warum das Öl in der Shampoo-Routine nicht fehlen sollte

Teebaumöl soll bei fettigen Haaren hilfreich sein. Es kann dabei helfen, das Gleichgewicht der Talgproduktion wiederherzustellen, sodass Deine Haare nicht mehr so schnell fetten. Außerdem soll Teebaumöl die Kopfhaut reinigen können und antibakteriell wirken. 

Bei der täglichen Anwendung sollen verstopfte Poren der Vergangenheit angehören und die Kopfhaut soll besser in der Lage sein, die Feuchtigkeit zu halten. Darüber hinaus soll das Haar voller werden und bei dünner werdendem Haar helfen

Wird Dein Haar dünner, weil die Haarfollikel verstopft und nicht mit genügend Nährstoffen versorgt werden, kann Teebaumöl hilfreich sein. Mit Teebaumöl als Shampoo kannst Du von der Wirkung ganz einfach profitieren.

  1. Du kannst Teebaumöl in Shampoo mischen.
  2. Füge 30 Milliliter Shampoo einen Tropfen Teebaumöl hinzu.
  3. Schüttle die Flasche gut. 
  4. Jetzt massierst Du das Shampoo in Deine Haare ein.
  5. Abschließend wäschst Du das Shampoo mit Wasser aus.

Teebaumöl als Pre-Wash-Spülung

Du kannst Teebaumöl als Spülung verwenden. Dazu trägst Du die Spülung nach der Haarwäsche auf. Wir stellen Dir zwei Rezepte vor, die sich für die Zubereitung einer Spülung eignen. 

Teebaumölspülung mit Apfelessig

  • Mische in einer Schüssel 500 Milliliter Wasser mit zwei Esslöffeln Apfelessig.
  • Füge fünf Tropfen Teebaumöl hinzu.
  • Mische alle Zutaten gut durch.
  • Gieße die Mischung nach der Haarwäsche über die Haare und die Kopfhaut.

Du kannst die Spülung im Haar lassen. Der Geruch des Essigs und des Öls verfliegt, sobald die Haare trocken sind. Anstelle des Wassers kannst Du auch kalten Kräutertee aus Salbei, Kamille oder Lindenblüten verwenden.

Spülung mit Wasser

  • Befülle eine Sprühflasche mit Wasser.
  • Füge fünf Tropfen Teebaumöl hinzu.
  • Schüttle die geschlossene Flasche.
  • Sprühe die Spülung auf Deine Haare.
  • Wasche nach einer kurzen Einwirkzeit die Haare mit Wasser aus.

Teebaumöl-Haarkur: So pflegst Du Dein Haar natürlich

Folgend stellen wir Dir eine Haarkur mit Teebaumöl vor. Damit die Kur wirken kann, solltest Du jede Woche eine Haarkur durchführen.

  • Fülle in eine Schüssel einen Esslöffel Olivenöl und einen Esslöffel Rizinusöl.
  • Füge acht Tropfen Teebaumöl hinzu.
  • Mische alle Zutaten und verteile sie auf Deiner Kopfhaut.
  • Massiere die Kur sanft in Deine Kopfhaut ein.
  • Lasse die Haarkur ungefähr eine halbe Stunde einwirken.
  • Spüle die Haare mit Wasser gut aus. 

Ein Muss für Deine nächste Kopfmassage

Mit einer Kopfmassage kannst Du die Gesundheit Deiner Kopfhaut fördern. Dafür trägst Du Teebaumöl auf die Kopfhaut auf. Am besten integrierst Du die Kopfmassage in die tägliche Haarpflege.

Du benötigst für die Massage Jojobaöl als Trägeröl und Teebaumöl. Unser Jojobaöl ist zu 100 Prozent rein und frei von Zusatzstoffen und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen. 

  • Gib einen Esslöffel Bio-Jojobaöl in eine kleine Schale.
  • Füge zehn Tropfen Teebaumöl hinzu.
  • Vermische die beiden Zutaten gut und trage sie auf die Kopfhaut auf.
  • Massiere die Mischung rund zehn Minuten in die Haarwurzeln ein. 
  • Beachte dabei vor allem besonders gereizte oder trockene Bereiche.
  • Nach einer Einwirkzeit von zehn bis 15 Minuten wäschst Du Deine Haare mit Shampoo.

Die Kopfmassage solltest Du mindestens einmal pro Woche durchführen. Du kannst die Mischung auch über Nacht einwirken lassen, wenn eine intensive Behandlung der Kopfhaut erforderlich ist. 

Teebaumöl gegen schuppen, fettige Haare und juckende Kopfhaut

100 % rein: Entdecke die natürliche Kraft unseres Teebaumöls!

Unser Teebaumöl ist zu 100 Prozent rein. Es ist frei von gesundheitsschädlichen Stoffen und Zusatzstoffen. Wir gewinnen das Öl aus den Blättern des Teebaumes mittels Wasserdampfdestillation. Dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. 

Alle Vorteile von Teebaumöl für die Haare im Überblick

Teebaumöl gilt als wirksames Mittel bei 

  • entzündeter Kopfhaut, 
  • Schuppen 
  • und juckender Kopfhaut. 

Auch soll das Öl bei schnell fettenden Haaren helfen, weil es die Talgproduktion regulieren soll. 

Die Teebaumöl Wirkung soll eine entzündungshemmende, antibakterielle und antimikrobielle aufweisen. Es soll die Kopfhaut beruhigen, Juckreiz stillen und das Haarwachstum fördern. 

Reinigung von Haar und Kopfhaut

Teebaumöl wird oft für die Kopfhaut verwendet. Zum Beispiel wird das ätherische Öl bei Seborrhoea sicca angewendet. Diese Hauterkrankung wird durch Malassezia Furfur ausgelöst. Das ist ein Hefepilz, der zur Hautflora gehört. Seine Nahrung besteht aus Fettsäuren. Somit kann sich der Pilz stark ausbreiten und die Talgproduktion erhöhen. 

Wird Teebaumöl auf die Kopfhaut gegeben, soll der Juckreiz nachlassen. Zudem soll sich die Talgproduktion wieder normalisieren. Der Hefepilz kann auch der Grund für Schuppen sowie eine juckende und trockene Kopfhaut sein. Die Behandlung mit verdünntem Teebaumöl soll erfolgversprechend sein. 

Expertenhinweis: Teebaumöl soll für Katzen giftig sein. Bereits wenige Tropfen können ein Risiko für die Stubentiger darstellen. Deshalb ist unbedingt darauf zu achten, dass Katzen, die mit im Haushalt leben, nicht mit dem ätherischen Öl in Kontakt kommen. 

Die Ursachen für schnell fettendes Haar können Bakterien auf der Kopfhaut oder Schuppen sein. Auch für dieses Problem kann Teebaumöl eine Lösung darstellen, weil das ätherische Öl dazu in der Lage sein soll, die Produktion von Talg zu regulieren. 

Nutze das Teebaumöl ausschließlich verdünnt, weil es in purer Form zu stark für die Haut sein kann. Das Öl darf nicht mit Schleimhäuten in Kontakt kommen. Wird Teebaumöl verschluckt, kann es sich auf die Lunge gesundheitsschädlich auswirken und Reizungen der Schleimhäute verursachen. 

Weil für die Anwendung lediglich wenige Tropfen Öl erforderlich sind, ist bei der Aufbewahrung des Teebaumöls darauf zu achten, dass es an einem kühlen und dunklen Ort gelagert wird. Durch höhere Temperaturen und Lichteinfluss kann das ätherische Öl altern. 

Kommt es mit Sauerstoff in Kontakt, entwickeln sich Endoperoxide, Epoxide und Peroxide. Diese Stoffe können allergische Reaktionen auslösen. Es ist zwar möglich, diese möglichen Reaktionen durch das Verdünnen des Öls zu reduzieren. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass es zu Hautreaktionen kommt. Generell sollten Asthmatiker und Allergiker mit der Verwendung ätherischer Öle vorsichtig sein. 

Förderung von gesundem Haarwachstum

Teebaumöl kann bei Haarausfall helfen. Oft hängt der Haarverlust mit verstopften Poren der Kopfhaut zusammen. Das Teebaumöl kann das Haarwachstum fördern, denn es soll die Poren befreien können. Dann erhalten die Haarfollikel wieder genügend Nährstoffe und Sauerstoff. 

Infolgedessen können die Follikel kräftiges und gesundes Haar produzieren, dass eine geringere Anfälligkeit für Haarausfall und Haarbruch aufweist. Wird Teebaumöl gegen Haarausfall eingesetzt, soll es zudem die Kopfhaut und die Haare pflegen, sodass sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. 

Pflege für die Kopfhaut: Gesunde Kopfhaut, gesundes Haar

Teebaumöl soll trockene Kopfhaut beheben. Das Teebaumöl wird häufig gegen juckende Kopfhaut und trockene Kopfhaut angewendet. Wird das ätherische Öl auf die Kopfhaut aufgetragen, soll es die Durchblutung anregen

Das soll zu verbesserten Bedingungen für die Follikel führen, sodass Teebaumöl das Haarwachstum optimieren kann. Zudem soll das Öl die Poren öffnen und die Kopfhaut reinigen und stärken. Dementsprechend gilt es als alternatives Mittel bei Schuppen. 

Die Verursacher von Schuppen sind Mikroben, deren Nahrung aus den Ölen besteht, die sich auf der Kopfhaut befinden. Durch die Ernährung der Mikroben entwickelt sich Ölsäure. Auf diese Säure kann Kopfhaut sensibel reagieren, sodass sie sich entzündet. 

Das führt wiederum zu einem Überschuss an Hautzellen, die als weiße Flocken auf der Kopfhaut zu erkennen sind. Diese Schuppen sind meistens mit einer geröteten Kopfhaut und mit Juckreiz verbunden. 

Teebaumöl für die Haare

Schuppen loswerden: So geht's

Du kannst Teebaumöl bei Schuppen einsetzen, denn das Öl soll antibakteriell wirken und die Schuppenbildung reduzieren. 

  1. Möchtest Du Teebaumöl bei Schuppen anwenden, kannst Du ein paar Tropfen in Dein Shampoo geben. 
  2. Massiere die Mischung in Deine Kopfhaut ein und lasse sie über Nacht einwirken. 
  3. Am folgenden Morgen wäschst Du Deine Haare mit einem Shampoo und Wasser wieder aus. Du kannst ebenfalls ein paar Tropfen Teebaumöl mit Jojobaöl mischen und dies in die Kopfhaut einmassieren. 

Für jeden Haartyp das passende Öl

Teebaumöl ist für jeden Haartyp geeignet. Besonders gut eignet sich Teebaumöl für fettige Haare. Fettige Haare entstehen meistens durch Bakterien, die sich auf der Kopfhaut befinden. Eine andere häufige Ursache für fettiges Haar sind Schuppen. Es heißt, dass Teebaumöl dazu fähig ist, der vermehrten Talgproduktion entgegenzuwirken. 

Teebaumöl für die Haarpflege kaufen: Was ist zu beachten?

Es ist wichtig, dass Du ein hochwertiges Teebaumöl kaufst, das zu 100 Prozent rein ist. Dieses Öl hat eine leicht gelbliche oder klare Färbung. Außerdem ist Teebaumöl dünnflüssig, wenn es sich um reines Öl handelt. 

Fazit

Teebaumöl soll sich als wirksames Mittel bei Haarproblemen wie Schuppen oder Haarausfall bewähren. Es lässt sich in verdünnter Form als Shampoo, für eine Kopfmassage, als Spülung und für eine Haarkur verwenden. Die Wirkung soll sich relativ schnell einstellen. 

So soll Teebaumöl die Schuppenbildung reduzieren, den Juckreiz der Kopfhaut stillen und die Poren befreien. Damit das ätherische Öl sein breites Wirkungsspektrum entfalten kann, sollte ein zu 100 Prozent reines Teebaumöl verwendet werden.

FAQ

Kann man Teebaumöl pur auf die Kopfhaut auftragen?

Weil Teebaumöl ein intensives Mittel ist, solltest Du das Teebaumöl mit Wasser mischen. Oder Du mischst das ätherische Öl mit Jojobaöl. Du kannst das Teebaumöl ebenfalls mit einem Shampoo mischen. In jedem Fall solltest Du Teebaumöl nicht pur auf die Kopfhaut auftragen, sondern immer verdünnen. 

Ist Teebaumöl gut gegen Läuse?

Ätherische Öle wie Lavendelöl, Teebaumöl oder Rosmarinöl sollen bei Läusen helfen. Somit kannst Du auch Teebaumöl als natürliches Hausmittel einsetzen. Am besten fügst Du Deinem Shampoo ein paar Tropfen des Öls hinzu. Mit der Mischung wäschst Du Deine Haare und massierst sie in die Kopfhaut ein. Teebaumöl soll den Juckreiz lindern.

Trocknet Teebaumöl das Haar aus?

Ja, Teebaumöl kann die Kopfhaut austrocknen. Deshalb ist ein Shampoo mit Teebaumöl hauptsächlich für schnell fettendes Haar geeignet. Oder Du mischst das Teebaumöl mit Jojobaöl. Jojobaöl soll feuchtigkeitsspendend wirken und für jedes Haar geeignet sein. Es soll keinen Fettfilm hinterlassen, da es schnell in die Kopfhaut einziehen soll.  

Teebaumöl kann Dich in vielen Bereichen Deiner Gesundheit unterstützen. Ließ selbst:

Mit in Darmstadt designed
Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-bda47a7f.liquid
Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid