icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

Versand in 1-2 Tagen

> 6000 positive Bewertungen

Kostenloser Versand ab 50€
teebaumöl für zahnfleisch

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Eine Zahnfleischentzündung sollte zahnärztlich behandelt werden. Dennoch kannst du ergänzend ein bewährtes Hausmittel anwenden. 

Es heißt, dass Teebaumöl bei entzündetem Zahnfleisch unterstützend wirken kann. 

Mit unserem Beitrag informieren wir dich darüber, wie du Teebaumöl für die Zähne nutzen kannst. Außerdem erklären wir dir, worauf du bei der Anwendung von Teebaumöl für das Zahnfleisch achten solltest. 

teebaum

Teebaumöl für das Zahnfleisch: So effektiv ist es wirklich!

Die Ursache für eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) ist meistens eine mangelnde Zahnpflege. Nach einer Mahlzeit bildet sich Plaque. 

Dieser Zahnbelag entsteht durch Bakterien, der sich jedoch durch eine regelmäßige Mundhygiene beseitigen lässt. Werden die Zähne nicht gründlich und täglich geputzt, kann sich der Belag zu Zahnstein verfestigen.

Im Zahnstein entwickeln sich durch Bakterien Giftstoffe und Säuren, die wiederum in das Zahnfleisch eindringen. Das Immunsystem reagiert in dem Fall mit einer Zahnfleischentzündung.  

Eine Gingivitis kann ebenfalls durch ein zu intensives Putzen der Zähne sowie durch Hormonveränderungen, Nikotin, Alkoholkonsum, einem Mangel an Vitamin C und Krankheiten wie Diabetes entstehen. 

Teebaumöl wird eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Aus diesem Grund wird gesagt, dass Teebaumöl fürs Zahnfleisch gut sein kann und bei einer Gingivitis unterstützend und lindern wirken kann.

Kann das ätherische Öl Zahnfleischentzündungen lindern?

Was hilft bei einer Zahnfleischentzündung? Es heißt, dass Teebaumöl bei einer Zahnfleischentzündung lindernd wirken kann. 

Das ätherische Öl gilt als entzündungshemmend und desinfizierend. Außerdem wird gesagt, dass Teebaumöl einen antibakteriellen Effekt aufweisen kann. 

Deshalb wird bei einer Zahnfleischentzündung Teebaumöl als alternative Maßnahme zur Linderung der Beschwerden häufig angewendet. 

Teebaumöl für das Zahnfleisch: Anleitung und Tipps zur Anwendung

Expertentipp: Du kannst eine Mundspülung herstellen. Dazu gibst du rund fünf Tropfen Teebaumöl auf 500 Milliliter warmes Wasser. Mit dieser Mischung spülst du deinen Mund aus. Achte bitte darauf, dass du das Öl nicht herunterschluckst

Gurgle damit und spucke die Mischung wieder aus.

Eine weitere Möglichkeit ist es, wenige Tropfen Teebaumöl mit Olivenöl oder Kokosöl zu vermischen. 

Dies kannst du mit einem Wattestäbchen auf die betroffene Stelle auftragen. 

Wende das ätherische Öl nicht unverdünnt an! Das könnte zu Reizungen des Zahnfleisches oder der Mundschleimhaut führen.

Erlebe die Kraft des ätherischen Teebaumöls von Heldengrün!

Unser Teebaumöl ist frei von Rückständen wie Pestiziden oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen. Zudem enthält es keine synthetischen Duftstoffe. 

Das ätherische Teebaumöl ist ein zu 100 Prozent reines Produkt.

Entdecke zusätzliche Hausmittel bei einer Zahnfleischentzündung

Es gibt weitere Hausmittel bei Zahnfleischentzündung. Beachte jedoch, dass bei einer Zahnfleischentzündung Hausmittel eine zusätzliche Maßnahme zur zahnärztlichen Behandlung sind. 

  • Honig: Es heißt, dass Honig antibakteriell wirken kann. Trage etwas Honig auf die betroffene Stelle auf. Du kannst den Honig nach einer kurzen Einwirkzeit herunterschlucken.
     
  • Propolis: Bienen nutzen Propolis, um ihren Bienenstock zu schützen. Dabei handelt es sich um ein Gemisch aus Pflanzenextrakten und Bienenwachs, dem ein entzündungshemmender Effekt zugeschrieben wird. Du kannst etwas Propolis direkt auf den entzündeten Bereich auftragen und nach einer kurzen Zeit herunterschlucken.
     
  • Aloe Vera: In den Blättern der Aloe Vera Pflanze befindet sich ein Gel, das du auf die entzündete Stelle auftragen und sanft einmassieren kannst. Es heißt, dass das Gel antibakteriell und entzündungshemmend wirken kann.
     
  • Salzwasser: Salz kann desinfizierend wirken. Füge einen Teelöffel Salz einem Glas mit lauwarmem Wasser hinzu. Spüle damit mehrmals täglich deinen Mundraum aus.
     
  • Apfelessig: Auch Apfelessig wird eine antibakterielle Eigenschaft nachgesagt. Gebe in ein Glas Wasser zwei Teelöffel Apfelessig und nutze diese Lösung, um damit zweimal täglich zu gurgeln.
     
  • Ingwer, Salbei, Kamille oder Lavendel: Diese Kräuter gelten als Hausmittel bei Zahnfleischentzündung. Kamille gilt als beruhigende und desinfizierende Pflanze. 

    Ingwer, Salbei und Lavendel wird eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung zugeschrieben. Du kannst einen Tee mit einem Kraut aufbrühen und diesen nach dem Abkühlen für eine Mundspülung nutzen. 

Behandlung: Dann solltest Du zum Arzt gehen

Zahnfleischentzündung: Was tun? Bei einer leichten Entzündung kannst du zunächst mit Teebaumöl oder einem anderen Hausmittel versuchen, die Beschwerden zu lindern. 

Stellt sich jedoch nach einigen Tagen keine Besserung ein, solltest du die Zahnfleischentzündung unbedingt behandeln lassen. Wie weiter oben beschrieben gibt es verschiedene Ursachen für eine Gingivitis

Außerdem kann sich unbehandelt eine chronische Entzündung entwickeln, die zu Parodontitis, zur Zahnlockerung oder sogar zum Zahnverlust führen kann. 

So kannst du eine Zahnfleischentzündung vorbeugen!

Als wichtigste vorbeugende Maßnahme ist eine tägliche und gründliche Mundhygiene zu nennen. Nutze die richtige Zahnbürste und Zahnpasta. Die Bürste sollte eine weiche bis mittelstarke Borstenstärke aufweisen. 

Wende mit einer Handzahnbürste wenig Druck an. Noch besser sind elektrische Zahnbürsten oder Schallzahnbürsten. Diese reinigen schonend und effektiv die Zähne. 

Auch die Ernährung spielt eine Rolle bei der Zahngesundheit. Esse wenig Zucker und bevorzuge frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte. Trinke Mineralwasser oder ungesüßten Tee.

Tägliche Zahnhygiene: Der Schlüssel zu einem dauerhaft gesunden Mund

Eine gute Mund- und Zahnhygiene sieht folgendermaßen aus:

  • Putze deine Zähne morgens und abends.
     
  • Reinige zusätzlich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder einer Munddusche.
     
  • Nutze eine Mundspülung, beispielsweise mit einer Mischung aus Teebaumöl und Wasser.
     
  • Lasse deine Zähne regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren. 

Die Risiken einer unbehandelten Zahnfleischentzündung

Bleibt eine Zahnfleischentzündung unbehandelt, kann sich dies negativ auf dem kompletten Zahnhalteapparat auswirken. Wenn die Entzündung fortschreitet, kann es zu Parodontitis kommen. 

Das ist eine chronische Entzündung, die den Zahnknochen und das Zahngewebe schädigen kann. Dadurch kann sich der Kieferknochen strukturell verändern. Auch Zahnverlust kann eine Folge von Parodontitis sein. 

Fazit

Teebaumöl kann als erste Maßnahme bei einer leichten Zahnfleischentzündung lindernd wirken. Eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung soll Teebaumöl zugeschrieben. 

Für diesen Zweck sollte ein zu 100 Prozent reines Öl verwendet werden. Wenn sich nach wenigen Tagen keine Besserung einstellt, ist unbedingt ein Zahnarzt aufzusuchen. 

Eine unbehandelte und fortschreitende Zahnfleischentzündung kann im schlimmsten Fall zu Zahnverlust führen. Teebaumöl kann jedoch als unterstützende Methode zur zahnärztlichen Behandlung angewendet werden. 

FAQ

Warum entzündet sich das Zahnfleisch überhaupt?

In den meisten Fällen kommt es durch eine mangelnde Mundhygiene und damit verbundenen Zahnstein zu einer Zahnfleischentzündung. Dann kann sich eine Entzündung durch Bakterien entwickeln. 

Es gibt weitere Ursachen für Gingivitis wie hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. 

Kann man mit Teebaumöl den Mund spülen?

Es ist möglich, mit Teebaumöl bei einer Zahnfleischentzündung eine Mundspülung vorzunehmen. Dazu fügt man wenige Tropfen Öl lauwarmem Wasser hinzu. Die Spülung sollte kurz einwirken und anschließend ausgespuckt werden. 

Kann man Teebaumöl pur auftragen?

Nein. Das Öl muss immer verdünnt genutzt werden. Wenn du Teebaumöl pur auf Zahnfleisch aufträgst, kann es zu Reizungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut kommen.

Ätherische Öle kannst Du auch noch anders für Deine Gesundheit nutzen:

 

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid