icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

> 6000 positive Bewertungen

Zertifizierte Qualität

Kostenloser Versand ab 50€

nagelpilz teebaumöl

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Teebaumöl soll gegen Nagelpilz wirksam sein. Es gilt als sicheres Hausmittel bei Fuß- und Nagelpilz, weil es eine fungizide und antibakterielle Wirkung aufweisen soll. Teebaumöl bei Nagelpilz soll außerdem eine wiederholte Ansteckung vermeiden. 

Wie du Nagelpilz mit Teebaumöl behandeln kannst und welche Vor- und Nachteile eine Anwendung von Teebaumöl bei Fußpilz mit sich bringen können, erfährst du im folgenden Beitrag.

teebaumöl gegen nagelpilz

Kann ätherisches Teebaumöl Nagelpilz effektiv behandeln?

Nagelpilz gehört zu den Pilzkrankheiten an den Finger- und Fußnägeln. Von einer Onychomykose (Nagelpilzinfektion) können mehrere Nägel oder ein einzelner Nagel betroffen sein.

Nagelpilz kommt an den Fußnägeln häufiger als an den Fingernägeln vor. Pilze mögen ein warmes, feuchtes Milieu. Meistens wächst ein Nagelpilz zuerst am großen Zeh und breitet sich dann auf die anderen Zehen aus. Bleibt der Pilz unbehandelt, kann er im schlimmsten Fall die Nägel komplett zerstören. 

Einen Nagelpilz mit Teebaumöl zu behandeln bedeutet, ihn mit einem natürlichen Mittel zu bekämpfen. 

Aber: Hilft Teebaumöl wirklich gegen Nagelpilz? Teebaumöl wird deshalb oft bei Fußpilz eingesetzt, weil es 

  • Wundheilend,
  • Entzündungshemmend,
  • Antimykotisch und
  • Antiseptisch wirken soll.

Im Öl sind Terpene enthalten, die das Wachstum der Pilze hemmen und Pilzsporen abtöten sollen. Des Weiteren wird Teebaumöl gegen Fußpilz verwendet, weil es das Nagelbett schützen soll. Darüber hinaus sollen die Nägel widerstandsfähiger werden.

Antiseptische Terpene: Wie gut bekämpfen sie Keime?

Teebaumöl enthält zahlreiche Wirkstoffe. Unter anderem befinden sich im Öl Terpene mit einer antiseptischen Eigenschaft. Die Terpene sollen die Nagelschichten durchdringen können, sodass eine Bekämpfung des Pilzes auch in tieferem Gewebe möglich sein soll.

Terpene befinden sich in der Natur in jeder Pflanze. Die Konzentration ist oftmals in den Blüten am höchsten. Durch die Terpene werden Insekten für die Bestäubung angelockt. Außerdem stellen diese organischen Verbindungen einen Schutz vor Schädlingen dar. Du hast Terpene sicherlich schon einmal im Wald wahrgenommen und zwar in Form des Geruchs von Nadelbäumen. 

Dieser Duft entsteht bei warmen Temperaturen. Dann setzen die Bäume eine größere Menge an Terpenen frei.

In der Aromatherapie spielen Terpene eine wichtige Rolle, denn durch sie entwickelt sich der Duft des ätherischen Öls durch die Wärme in einer Duftlampe. Sie können auch ihre Wirkung entfalten, wenn sie über die menschliche Haut aufgenommen werden. Sie sollen unter anderem Bakterien und Pilze daran hindern, sich auszubreiten und zu vermehren. Deshalb wird Teebaumöl gerne gegen Pilzinfektionen eingesetzt.

Dass Teebaumöl gegen Pilze helfen kann, wurde in einigen Studien nachgewiesen. Zum Beispiel zeigten die Wissenschaftler Riley und Carson in ihren Studien, dass Teebaumöl dazu fähig ist, Pilze und Keime in ihrem Wachstum zu hemmen oder sogar komplett zu eliminieren.

Eine andere Studie bewies den positiven Effekt von Teebaumöl auf Fußpilz.

Schritt für Schritt: Die Anwendung des Öls bei Nagelpilz

Wenn du Teebaumöl bei Nagelpilz anwenden möchtest, solltest du ein reines Öl verwenden, das frei von Zusätzen und Aromen ist. Neben einem hochwertigen Teebaumöl benötigst du Wattestäbchen oder Wattepads.

nagelpilz

Teebaumöl bei Nagelpilz – So verläuft die Anwendung:

  • Betroffene Stellen mit Öl betupfen: Träufle ein paar Tropfen des Öls auf ein Wattestäbchen oder ein Wattepad. Betupfte damit die betroffenen Nägel. 
    Vorher solltest du deine Füße gründlich waschen und abtrocknen.

  • Mehrmals täglich wiederholen: Betupfe die betroffenen Stellen mindestens morgens und abends, besser dreimal pro Tag mit Teebaumöl. Denke daran, im Anschluss die Hände zu waschen.
     
  • Desinfizierendes Fußbad: Bereite ein warmes Fußbad mit Teebaumöl zu. Auf einen Liter Wasser kommen bis zu sechs Tropfen Öl. Die Badedauer sollte mindestens zehn Minuten betragen. Anschließend trocknest du deine Füße ab. Das Fußbad soll desinfizierend wirken und den Pilz abtöten. Nimm zweimal täglich ein Fußbad.

  • Kompressen bei starkem Befall: Sollte der Nagelpilzfall stark sein, kannst du eine Kompresse mit Teebaumöl tränken und sie auf dem betroffenen Nagel fixieren. Zum Fixieren kannst du ein Pflaster verwenden. Lasse den Umschlag mehrere Stunden – am besten über Nacht – einwirken. 

Expertentipp: Die Behandlung mit Teebaumöl wird so lange fortgesetzt, bis deine Nägel keine Beschädigungen und Verfärbungen mehr vorweisen. 

Die ideale Dosierung: Tipps und Empfehlungen

Für die Behandlung mit Teebaumöl bei Nagelpilz ist die richtige Dosierung wichtig. Wenn du das Öl unverdünnt auf die betroffenen Nägel aufträgst, ist ein Tropfen Teebaumöl ausreichend.

Bei zu hoher Dosierung kann es zu Hautreizungen kommen. Kinder bis zum 12. Lebensjahr sollten kein Teebaumöl verwenden. Bei Kindern besteht das Risiko von Krampfanfällen und Atemwegsbeschwerden. Das gilt nicht nur für die orale Einnahme, sondern auch für die äußere Anwendung. 

Schwangere Frauen sollen das Öl immer verdünnen. Dazu mischst du neun Tropfen Pflanzenöl wie Jojobaöl mit einem Tropfen Teebaumöl

Ätherisches Teebaumöl allein: Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Als vorteilhaft gelten die Eigenschaften von Teebaumöl. Das Öl soll antiseptisch, antibakteriell und antimykotisch wirken sowie das Wachstum des Pilzes hemmen. Das ätherische Öl färbt jedoch die Nägel gelblich.

Dadurch ist es oftmals schwer erkennbar, ob sich die Pilzinfektion verbessert hat. Es heißt, dass sich die Nagelverfärbung verhindern lässt, wenn das Teebaumöl mit einem anderen ätherischen Öl gemischt wird. Dies soll zudem zu schnelleren Ergebnissen führen. 

teebaum pflanze

Kann man Nagelpilz mit Teebaumöl wirksam verhindern?

Teebaumöl gilt auch als vorbeugendes Mittel gegen Pilzinfektionen. Wenn du zu Nagelpilz neigst, solltest du deine Schuhe und Füße mit Teebaumölwasser desinfizieren, nachdem du ein Fitnessstudio, eine Schwimmhalle oder Ähnliches besucht hast. Fülle 200 Milliliter Wasser in eine Sprühflasche und füge 15 Tropfen Teebaumöl hinzu. Damit besprühst du deine Füße und Schuhe.

Um eine weitere Ansteckung zu vermeiden, ist es dir zu empfehlen, rund 40 Tropfen Teebaumöl in die Waschmaschine zu geben, wenn du deine Socken wäschst. Auch Nagelscheren und Nagelfeilen kannst du mit dem Teebaumölwasser desinfizieren.

Eine Mischung aus Jojobaöl und ein paar Tropfen Teebaumöl sollen die Nägel widerstandsfähiger und stärker machen. Reibe mit dieser Mischung jeden Tag deine Nägel ein. 

Entdecke das Heldengrün® Teebaumöl: Die natürliche Alternative für deine Gesundheit

Mit unserem Teebaumöl erhältst du ein reines Öl in Bioqualität. Es ist frei von Zusätzen und Aromen. Außerdem befinden sich im Öl keine Rückstände von Pestiziden oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen. 

Fazit

Teebaumöl gilt als wirksames Hausmittel bei Nagelpilz. Die enthaltenen Terpene sollen den Pilz auch in tieferem Gewebe erfolgreich bekämpfen. 

Einige Studien konnten den wirksamen Effekt von Teebaumöl bei Pilzinfektionen nachweisen. Bei regelmäßiger Anwendung sollen sich relativ schnell gute Ergebnisse einstellen. 

Außerdem soll sich Teebaumöl als vorbeugendes Mittel gegen Nagelpilz gut bewähren. 

FAQ

Kann man Teebaumöl pur auftragen?

Es ist möglich, bei Nagelpilz das Teebaumöl unverdünnt auf die betroffenen Stellen aufzutragen. Schwangere sollten jedoch das Öl mit Jojobaöl oder einem anderen pflanzlichen Öl mischen. 

Zudem solltest du vor der Anwendung ausprobieren, ob du das pure Öl gut verträgst. Trage dafür einen Tropfen Teebaumöl auf den Ellbogen auf. Hat sich innerhalb der nächsten 24 Stunden keine Rötung oder Ausschlag entwickelt, wirst du das unverdünnte ätherische Öl gut vertragen. 

Wie lange muss man Teebaumöl einwirken lassen?

Bei einem starken Pilzbefall ist es ratsam, das Öl über Nacht einwirken zu lassen. Dazu tränkst du einen Umschlag mit dem Teebaumöl und fixierst ihn mittels Pflaster am betroffenen Nagel.

Wie oft sollte man Teebaumöl auftragen?

Das Öl sollte mindestens morgens und abends auf die betroffenen Nägel aufgetragen werden. Besser ist es, wenn du das Teebaumöl dreimal täglich anwendest.

Ätherische Öle kannst Du auch noch anders für Deine Gesundheit nutzen:

Mit in Darmstadt designed

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid