icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

> 6000 positive Bewertungen

Zertifizierte Qualität

Kostenloser Versand ab 50€

Jojobaöl für das Gesicht: Alle Vorteile für die Hautpflege 😍

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Für die Hautpflege sind natürliche Öle die erste Wahl. Besonders effektiv ist Jojobaöl für die Haut. Aufgrund der Zusammensetzung des Öls eignet sich Jojobaöl sowohl für trockene als auch für fettige Haus.

Jojobaöl pflegt deine Haut und gleicht die Talgproduktion aus. Über die weiteren Vorteile und wie du Jojobaöl im Gesicht anwenden kannst, erfährst du im folgenden Ratgeber. 

Was ist Jojobaöl?

Vielleicht hörst du das erste Mal von diesem Öl und fragst dich: Was ist Jojobaöl? Streng genommen ist es gar kein Öl, sondern ein Wachs mit einem Ölgehalt von etwa 50 Prozent.

Jojobaöl wird aus den Samen des Jojobastrauches (Simmondsia chinencis) hergestellt.

Es ist im kalten Zustand hart und wird bei Zimmertemperatur flüssig – wie Kokosöl. In der Jojobapflanze befindet sich Beta-Carotin, weshalb Jojobaöl eine goldgelbe Färbung hat.

Der Jojobastrauch wächst hauptsächlich in trockenen Regionen der Wüsten- und Halbwüstengebiete im Norden Amerikas sowie in Australien und Israel.

Es ist ein Nelkengewächs, dessen Samen an Oliven erinnern.

In den Samen steckt Wachs, das bei Zimmertemperatur kaltgepresst und somit extrahiert wird.

Das so gewonnene Jojobaöl kann direkt verwendet werden. Naturbelassen und unverarbeitet bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe sowie die Eigenschaften des Öls erhalten.

jojobastrauch

Natürliche Gesichtspflege: Welchen Effekt hat Jojobaöl auf die Haut?

Jojobaöl hat eine gute Wirkung auf die Haut. Es hat einen glättenden, pflegenden und schützenden Effekt. In dem Öl stecken wertvolle Vitamine und Fette, die sich gesundheitsfördernd auf die Haut auswirken.

Zum Beispiel enthält Jojobaöl Vitamin A, das eine große Rolle bei der Hautfunktion sowie bei der Erneuerung und beim Wachstum der Haut spielt. Das Vitamin sorgt dafür, dass deine Haut widerstandsfähig und gesund bleibt.

Somit haben Bakterien fast keine Chance, in die Haut einzudringen. 

Des Weiteren enthält Jojobaöl Vitamin E, das die Elastizität der Haut unterstützt. Vitamin E hat einen antioxidativen Effekt, wodurch die Haut gegen Kälte, Sonneneinstrahlung und andere äußere Einflüsse geschützt wird. 

In Jojobaöl befinden sich Fettsäuren wie Ölsäure, Erucasäure und Gadoleinsäure. Aufgrund der enthaltenen Fettsäuren zieht das Öl schnell in die Haut ein.

Das flüssige Wachs verstopft nicht die Hautporen, weil es nicht komedogen ist.

Die Bezeichnung „komedogen“ ist von dem Begriff „Komedo“ abgeleitet – die Fachbezeichnung für Mitesser. Mitesser entstehen durch verstopfte Talgdrüsen.

Jojobaöl soll antiseptisch, entzündungshemmend und antimikrobiell wirken, weshalb es sich für die Hautpflege von unreiner Haut eignen soll.

Das Jojobaöl von Heldengrün: Dein Geheimtipp für natürliche Pflege

Mit unserem Jojobaöl bekommst du ein zu 100 Prozent reines Öl. Es eignet sich für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten und unter anderem für die Hautpflege.

Du kannst es ebenfalls als Basisöl für die Herstellung von Massageölen verwenden und ätherische Öle wie Rosmarin, Lavendel oder Pfefferminz hinzufügen.

Was macht Jojobaöl so wertvoll für unsere Haut? Das sind die Vorteile! 

Als Hautpflegemittel wird Jojobaöl wegen seiner Eigenschaften sehr geschätzt. Es ist nährstoffreich und soll aufgrund seiner Struktur die Haut in Balance bringen. Ein naturreines Öl pflegt deine Haut und gilt als gut verträglich.

Außerdem kann das Wachs im Gegensatz zu Ölen nicht oxidieren und ist deshalb lange haltbar.

  • Jojobaöl soll entzündungshemmend wirken und hilfreich bei Akne oder Pickel sein.

  • Es hat eine antioxidative Wirkung und kann die Haut vor äußeren Einflüssen schützen.

  • Das Öl gilt als ausgleichend wirkend auf die Talgproduktion.

  • Jojobaöl soll deiner Haut Feuchtigkeit spenden.

  • Das Öl zieht schnell in die Haut ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

  • Jojobaöl gilt als gutes Mittel gegen die Hautalterung.

  • Es ist für alle Hauttypen geeignet.

Warum ist das Öl bei fettiger Haut geeignet?

Das Wachs soll sich nicht nur bei trockener, sondern ebenso bei fettiger und unreiner Haut bewähren. Es ist nicht komedogen und verstopft somit nicht die Hautporen.

Es soll Talg binden und somit Hautunreinheiten vorbeugen. Jojoaböl kann sich mit dem hauteigenen Talg und Fett verbinden, sodass es die Talgproduktion reduziert. Das natürliche Wachs gilt als Haut glättend und es soll den pH-Wert stabilisieren. 

1. Jojobaöl & Vitamin E: Das Duo für straffe Haut und weniger Falten

Jojobaöl soll gegen Falten wirken. Das Öl enthält Vitamin E, das den Alterungsprozess der Haut verlangsamen soll. Dadurch soll die Haut straffer wirken. Vitamin E hat einen antioxidativen Effekt. 

Deshalb wird Jojobaöl gerne für eine Gesichtsmassage verwendet, um die Kollagenbildung anzukurbeln. Bildet sich mehr Kollagen, erscheint deine Haut jünger, frischer und straffer.

2. Wie kann Jojobaöl bei Pickeln, Mitessern und Akne helfen?

Aufgrund der genannten Eigenschaften soll Jojobaöl gegen Pickel helfen. Ebenso soll Jojobaöl bei Akne gut sein. Wird Jojobaöl gegen unreine Haut verwendet, soll die antibakterielle Wirkung zur Geltung kommen. 

Oftmals sind Bakterien die Auslöser für Pickel und Akne. Das natürliche Wachs soll einen schützenden Film bilden, sodass Bakterien nicht in die Haut eindringen können. 

Oft sind Öle für unreine Haut ungeeignet, weil sie die Poren verstopfen und somit für weitere Unreinheiten sorgen. Das passiert mit Jojobaöl nicht, weil es eine andere Struktur als echtes Öl hat. 

Jojobaöl gegen Pickel soll in der Lage sein, die Talgproduktion zu mindern. Dadurch funktioniert der Abtransport von Bakterien, überschüssigem Talg und abgestorbenen Hautzellen besser. 

3. Feuchtigkeitspender bei trockener Haut

Das flüssige Wachs wird auch gerne bei trockener Haut angewendet. Ihm wird eine feuchtigkeitsspendende Wirkung nachgesagt, sodass es für die tägliche Hautpflege infrage kommen kann. 

Jojobaöl soll außerdem juckende und strapazierte Haut beruhigen

4. Darum kann das Öl wie ein Schutzschild aus Nährstoffen sein

In Jojobaöl sind Provitamin A und Vitamin E enthalten. Diese beiden Nährstoffe wirken antioxidativ. Das heißt, dass sie deine Haut vor ungesunden Einwirkungen wie Sonnenstrahlen, Kälte und Ähnliches schützen können. 

Dadurch soll das Wachs Schäden der Hautzellen durch Oxidation verhindern können. 

Entdecke die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Jojobaöl

Jetzt hast du erfahren, dass Jojobaöl als Pflegemittel für deine Haut empfehlenswert ist. Es lässt sich vielseitig einsetzen. Zu den häufigsten Anwendungsgebieten gehören diese:

  • Gesichtspflege: Wenn du Jojobaöl für die tägliche Pflege des Gesichts und als Feuchtigkeitsspender nutzen möchtest, kann du einige Tropfen in die Tagescreme mischen, die du bisher verwendet hast.

    Oder du trägst das pure Öl auf die trockenen Bereiche deines Gesichts auf und massierst es leicht ein.
     
  • Lippenpflege: Falls du im Winter häufig unter spröden Lippen leidest, kannst du das Jojobaöl als Lippenpflegemittel anwenden.
     
  • Pflegemittel für die Hände und die Füße: Weil Jojobaöl die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, eignet es sich ebenfalls bei Hornhaut sowie bei rissigen Händen.
     
  • Reinigungsöl für das Gesicht: Mit Jojobaöl kannst du Schweiß und Schmutz aus dem Gesicht beseitigen. Es eignet sich auch als Gesichtsreinigung für sensible und fettige Haut.
     
  • Make-up-Entferner: Gebe einige Tropfen Jojobaöl auf ein Wattepad und entferne damit Augen-Make-up. Möchtest du Reste des Make-ups beseitigen, kannst du das Öl sanft in die Haut einmassieren.

    Im Anschluss trocknest du dein Gesicht ab und wäschst es abschließend mit lauwarmem Wasser.

     
  • Körperpflege: Mische ein paar Tropfen Jojobaöl mit etwas Zucker und nutze die Mischung als Body-Peeling.  

    Oder massiere einige Tropfen Jojobaöl in die Haut ein, wenn du Dehnungsstreifen reduzieren oder vorbeugen möchtest. Du kannst es außerdem zur Hautstraffung verwenden und das Öl entweder pur auf die Haut auftragen oder es mit einer Körperlotion mischen.
     
  • Haarpflege: Jojobaöl soll gegen juckende Kopfhaut und brüchige Haarspitzen wirken. Zudem wirkt das Haar glänzender, wenn du ein paar Tropfen Öl in die Haare einmassierst. 

Das Beste aus Ihrer Pflege herausholen: Anwendung auf feuchter Haut

Am besten trägst du es auf, wenn deine Haut nach dem Duschen noch leicht feucht ist. In feuchte Haut kann das Öl besser einziehen. 

Wird Jojobaöl als Anwendung im Gesicht genutzt, ist es ratsam, vorher dein Gesicht zu waschen. 

Expertentipp: Wenn Jojobaöl im Gesicht zur Anwendung kommt, kannst du auch ein paar Tropfen Öl mit einem Feuchtigkeitsöl mischen.

Gebe beides in deine Handflächen, verreibe die Mischung und massiere es sanft auf dein Gesicht ein. 

Jojobaöl kaufen: Auf diese Merkmale solltest Du achten!

Idealerweise entscheidest du dich für ein reines Jojobaöl, dass durch Kaltpressung hergestellt wurde. Hat das Öl Bioqualität und wurde es kaltgepresst, sind alle wertvollen Nährstoffe in dem Produkt enthalten. 

Für die gesundheitsfördernde Wirkung sollte das Öl frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen sein

Du kannst an der Farbe des Öls erkennen, ob es sich um ein reines oder raffiniertes Produkt handelt. Natürliches, kaltgepresstes und reines Jojobaöl weist eine goldgelbe Farbe auf, während raffiniertes Öl in der Regel farblos ist. 

Außerdem duftet reines Jojobaöl lediglich dezent. 

Jojobaöl: Warum es technisch gesehen gar kein Öl ist

In den Samen des Jojobastrauches befindet sich ein Wachs und bei Wachs verbinden Alkoholmoleküle die Lipide.

Bei Ölen verläuft diese Verbindung mittels Glycerin.

Jojobaöl hat somit eine andere Zusammensetzung als Mandelöl oder andere Pflegeöle. 

Chemisch gesehen ist Jojobaöl ein sogenanntes Wachsester, das den Hauptbestandteil des Talgs der menschlichen Haut ausmacht. Die Struktur des Wachses ähnelt den Lipiden der Haut.

Nutzt du Jojobaöl als Pflegemittel für deine Haut, sendet das Wachs ein Signal an die Schweißdrüsen, wodurch kein zusätzlicher Talg produziert wird.

Der perfekte Mix: Jojobaöl mit ätherischen Ölen verbinden

Die pflegende Wirkung des Jojobaöls kommt noch stärker zur Geltung, wenn du es mit einem ätherischen Öl mischst. Dazu wird Jojobaöl als Basisöl verwendet. Zum Beispiel kannst du es mit unserem ätherischen Lavendelöl mixen. 

Lavendelöl soll sich gut bei Akne, Neurodermitis und anderen Hautbeschwerden eignen. Auch bei Sonnenbrand soll Lavendelöl hilfreich sein, weil es einen beruhigenden Effekt auf die Haut haben soll. Zudem soll es die Regeneration der Haut fördern. 

Zirbenöl wird gerne in Kombination mit Jojobaäl zur Hautpflege verwendet. Es soll für eine glatte und reine Haut sorgen. 

Falls du unter Haarausfall leidest, kannst du Jojobaöl mit Rosmarinöl mischen und in die Kopfhaut einmassieren. 

Rosmarinöl gilt als hilfreiches Mittel gegen Haarverlust.

Fazit

Jojobaöl eignet sich für Hautpflege besonders gut, weil es für alle Hauttypen geeignet ist und zudem schnell in die Haut einzieht. Das Öl wird aus dem Wachs gewonnen, das sich in den Samen des Jojobastrauches befindet. 

Weil es sich bei Jojobaöl um Wachs handelt, ist die Struktur anders als bei Ölen. Es ist unseren Hautlipiden ähnlich, weshalb es die Talgproduktion reduzieren kann. 

Jojobaöl ist vielseitig anwendbar – in purer Form oder in Kombination mit ätherischen Ölen. 

FAQ

Kann man Jojobaöl über Nacht einwirken lassen?

Wenn du das Jojobaöl als Haarmaske verwendest, lässt du es am besten über Nacht einwirken. Massiere das Öl in die Haarspitzen und in die Kopfhaut ein.

Wie oft sollte man Jojobaöl anwenden?

Als Hautpflegemittel kannst du Jojobaöl täglich anwenden. Auch für die Gesichtspflege ist es für die tägliche Anwendung geeignet. 

Ist Jojobaöl komedogen?

Jojobaöl hat keine Komedogenität. Die Frage “Ist Jojobaöl komedogen“ kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Das flüssige Wachs verstopft nicht die Poren deiner Haut.

Mit in Darmstadt designed

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid