icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

> 6000 positive Bewertungen

Zertifizierte Qualität

Kostenloser Versand ab 50€

Lavendelöl für die Haare, Haarwachstum mit ätherischen Ölen

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Lavendelöl für die Haare - was steckt dahinter?

Lavendelöl wird viele positive Eigenschaften nachgesagt.

Vor allem beim Einschlafen gilt Lavendel als wahre Wunderwaffe. Doch nicht nur vor dem Einschlafen kann die Heilpflanze helfen: auch Lavendel für die Haare wird immer beliebter und ist in vielen asiatischen Ländern schon ein alltäglicher Begleiter in der Haarroutine.

Was sind die Vorteile von Lavendel für die Haare?

Lavendelöl kommt derzeit wieder in Mode bzw. in unser Bewusstsein. Dabei rückt Lavendelöl insbesondere aufgrund seiner Wirkung für die Haare in den Fokus.

Der Lifehack ist dabei nicht neu: Lavendel für die Haare war bereits im Asien des 1. Jahrhunderts gebräuchlich. Die ätherischen Öle wurden dabei für Haare und Kopfhaut verwendet.

Heute findet die Heilpflanze wieder ihren Weg in

  • Shampoos,
  • Conditioner
  • oder Haarwasser.

Die Vorteile bzw. die Wirkung von Lavendelöl für die Haare?

  • Im Shampoo kann Lavendelöl Dein Haar vor dem Austrocknen schützen und trockenes, sprödes Haar pflegen.

  • Es verleiht Deinem Haar einen schönen, gepflegten Glanz.

  • Zusätzlich duften Deine Haare angenehm.

  • Falls Deine Haare nach Färben oder Aufhellen etwas zu gelblich geworden sind sollen die lila Farbpigmente im Lavendel den Gelbstich etwas neutralisieren - vergleichbar mit einem sogenannten Silbershampoo.

  • Dem Haarwasser beigemischt kann Lavendel die empfindliche oder aus dem Gleichgewicht geratene Kopfhaut beruhigen und Juckreiz mildern.

  • Es soll auf der Kopfhaut zudem zur Zellregeneration beitragen und damit auch die Neubildung von Schuppen verhindern.

  • Lavendelöl wird eine zellerneuernde Wirkung nachgesagt - daher kommt es auch gegen Haarausfall zum Einsatz.

  • Tatsächlich soll Lavendelöl auch zur Behandlung gegen Läuse erfolgreich sein.

Ist Lavendelöl für alle Haartypen geeignet?

Lavendelöl ist für absolut alle Haartypen geeignet, da es die Kopfhaut beruhigt. Ausnahmen, in Form von Allergikern, bestätigen natürlich die Regel.

Expertentipp: Grundsätzlich solltest Du auch immer auf die richtige Dosierung achten und Lavendelöl besonders auf der Kopfhaut nie unverdünnt anwenden. 

Wie wird Lavendelöl auf die Haare angewendet?

Lavendelöl kann man auf trockenes und nasses Haar gleichermaßen auftragen. Du mischst ein paar Tropfen davon entweder ins Shampoo oder aber - nach der Haarwäsche - ins Haarwasser, das auf die Kopfhaut kommt.

Wenn Du das Lavendelöl ins Shampoo mischst, solltest Du es ein paar Minuten einwirken lassen, bevor Du das Shampoo-Lavendelöl-Gemisch wieder ausspülst.

Dosierung: Wieviel Öl kommt in die Haare? 

Achte dabei unbedingt auf die Dosierung und verwende das Öl niemals pur. Dann kann es aufgrund seiner intensiven ätherischen Komponenten nämlich im schlimmsten Fall zu Hautreizungen kommen.

Mische einige wenige Tropfen des naturreinen Öls - 3 bis 5 Tropfen genügen - in Shampoo, Conditioner oder Haarwasser. 

Wie oft sollte man Lavendelöl auf die Haare auftragen?

Du kannst das Lavendelöl bedenkenlos zur regelmäßigen Haarpflege verwenden. Bei akuten Problemen, wie Haarausfall oder Schuppen, kann es sogar über einen längeren Zeitraum benutzt werden. 

Wie lange dauert es, bis man die Vorteile von Lavendelöl auf den Haaren sieht?

Bereits nach wenigen Tagen bzw. Lavendelöl Anwendungen soll eine Wirkung feststellbar sein. Deine Kopfhaut sollte weniger jucken, weniger schuppig sein und die Haare sollten sich gepflegter anfühlen.

Wunder bewirken kann das Öl natürlich nicht - so kann es beispielsweise sicher nicht über Nacht Haarausfall stoppen. 

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der Verwendung von Lavendelöl für die Haare?

Risiken oder Nebenwirkungen sind bei Lavendelöl keine bekannt - vorausgesetzt Du verwendest es in der empfohlenen Dosierung. Bei der unverdünnten Verwendung können Hautreizungen die Folge sein. 

FAQ

Kann man Lavendelöl auch bei gefärbten Haaren verwenden?

Lavendelöl eignet sich auch zur Pflege von gefärbten Haaren. Falls Du mit einem zu intensiven Gelbstich nach einer Blondierung zu kämpfen hast, kann es sich sogar farbneutralisierend auswirken. 

Hilft Lavendelöl bei Haarausfall?

Lavendelöl soll bei Haarausfall wirksam sein. Der Grund dafür wird in seiner durchblutungsfördernden und zellerneuernden Eigenschaft gesehen. Anwender schwören darauf, 3 bis 5 Tropfen ins Haarwasser zu mischen und anschließend in die Kopfhaut einzumassieren. Die Massage fördert dabei zusätzlich die Durchblutung und regt damit die Erneuerung der Haarwurzeln an. 

Welche Alternativen gibt es zu Lavendelöl für die Haare?

Sollte Dir der Geruch von Lavendel nicht zusagen, dann empfehlen wir Dir Rosmarinöl oder Zitronenmelisse als Alternativen. Als ätherische Öle haben die beiden Heilpflanzen eine ganz ähnliche Wirkung.

Ätherische Öle kannst Du auch noch anders für Deine Haare nutzen:

Mit in Darmstadt designed

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid