icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

> 6000 positive Bewertungen

Zertifizierte Qualität

Kostenloser Versand ab 50€

Eukalyptus inhalieren

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Eukalyptus inhalieren ist ein altbewährtes Mittel bei Erkältungen und Grippe. Das scharfe ätherische Öl soll dafür sorgen, dass die Atemwege wieder frei werden und sich festsitzender Schnupfen löst.

Schon unsere Omas haben auf Dampfbäder mit ätherischen Ölen und ein dickes Handtuch über dem Kopf geschworen.

Wir zeigen, warum das Hausmittel heute noch so beliebt ist wie damals,

  • Welche Wirkung Eukalyptus Öl hat
  • Und wie das Inhalieren mit Eukalyptusöl funktioniert.

Warum ist Eukalyptusöl so gesund?

Die Wirkung von Eukalyptusöl ist zu einem großen Teil in seinem Hauptinhaltsstoff, dem Cineol, begründet. Es sorgt für den scharfen Geruch und

  • Soll schleimlösend
  • Und entzündungshemmend wirken.

Das Cineol bewirkt, dass die Bronchien Wasser abgeben und sich der Schleim aus Nase, Stirn und Nebenhöhlen besser lösen kann.

Durch seine entzündungshemmenden Komponenten gilt Eukalyptus auch als heilsam bei chronischen und entzündlichen Erkrankungen wie Asthma oder Heuschnupfen.

Die Wirkung des ätherischen Eukalyptus Öls soll allerdings nicht nur auf die Atemwege beschränkt sein.

Die Wirkstoffe sollen die Durchblutung fördern und so Muskelverspannungen lindern können.

Bei welchen Krankheiten kann man Eukalyptusöl inhalieren? 

Eukalyptus wird nachgesagt, bei Krankheiten des Mund-Nasen-Rachen-Raums zu helfen, etwa bei

  • Erkältungen,
  • Grippalen Infekten,
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Oder Schnupfen.

Expertentipp: Die ätherischen Öle sind zudem bei Bronchitis populär und auch bei chronischen Atemwegserkrankungen wie Asthma ist Eukalyptus. 

Eukalyptus inhalieren: Darauf musst du achten

Da Eukalyptus scharfe ätherische Öle beinhaltet, solltest Du beim Inhalieren auf einiges achten:

  1. Verwende niemals zu viel davon! Achte beim Inhalieren von Eukalyptus Öl und anderen ätherischen Ölen unbedingt auf die Dosierung. Ein bis zwei Tropfen reichen völlig für ein Behältnis mit Wasser.

  2. Erhitze das Wasser zuerst, kippe es dann ins Behältnis und gib danach erst das Eukalyptusöl dazu. Bitte nicht das Eukalyptusöl mit dem Wasser mit erhitzen, da sonst die ätherische Wirkung verloren geht, sich stattdessen aber scharfe Dämpfe im Raum verbreiten.

  3. Verwende ein großes Handtuch, das Du Dir über den Kopf und über die Schüssel legst, damit die Dämpfe nicht verloren gehen.

  4. Inhaliere stets bei geschlossenen Augen, da die Eukalyptus-Dämpfe sonst Deine Augen reizen könnten.

  5. Atme durch die Nase ein und den Mund aus, damit sich die Wirkstoffe gut ausbreiten können.

  6. Wenn es schnell gehen muss, hilft es auch, zwei Tropfen Eukalyptusöl auf ein Taschentuch zu geben und sich das Tuch anschließend vor die Nase zu halten.

  7. Und wenn Du etwas sanfter inhalieren möchtest, kannst Du das Eukalyptusöl auch in der Duftlampe oder in der Sauna verwenden.

 

eukalyptusöl

Wie oft darf man Eukalyptus inhalieren und wie viel? 

Die Inhalationsbäder mit Eukalyptusöl können völlig bedenkenlos zwei bis drei Mal am Tag durchgeführt werden - so lange, bis Du eine Besserung merkst. 

In diesen Fällen sollte man keine ätherischen-Öle inhalieren?

Auch wenn Eukalyptus ein Naturprodukt ist, solltest Du auf die Inhalation des ätherischen Öls in einigen Fällen besser verzichten.

  • Unbedingt dann, wenn Du allergische Reaktionen auf Eukalyptus bei Dir feststellst und mit Atembeschwerden darauf reagierst.

    Solltest Du einen empfindlichen Magen haben, eine entzündliche Magen-Darm-Erkrankung, Leberbeschwerden oder ein Gallenleiden, solltest auf Eukalyptus ebenfalls verzichten, da die ätherischen Öle darin zu aggressiv sind und Deine Beschwerden verschlimmern können.

  • Als Asthmatiker solltest Du im Umgang mit Eukalyptus ebenfalls vorsichtig sein. In manchen Fällen können die ätherischen Dämpfe einen Asthmaanfall begünstigen.

  • Eukalyptus während der Schwangerschaft inhalieren ist zwar nicht grundsätzlich abzuraten, jedoch solltest Du vorsichtig sein.

    In einigen Fällen wirkt Eukalyptus Wehen auslösend. Daher lieber auf Alternativen zurückgreifen oder sicherheitshalber mit dem Arzt abklären.

Kann es nach dem Inhalieren von Eukalyptusöl zu Nebenwirkungen kommen? 

Eukalyptusöl ist ein Naturprodukt und hat daher keine wirklichen Nebenwirkungen. Wenn Du einen empfindlichen Magen hast, kann es allerdings sein, dass die Dämpfe Magenkrämpfe und Bauchweh auslösen.

In ganz seltenen Fällen können Übelkeit und Durchfall auftreten.

Du solltest dabei im Hinterkopf haben, dass Du Eukalyptusöl für gewöhnlich dann inhalierst, wenn Du mit einem Infekt oder einer Erkältung kämpfst, wenn Dein Immunsystem also geschwächt ist.

Die hier beschriebenen Nebenwirkungen können also auf Deinen Gesamtzustand zurückzuführen sein. 

FAQ

Ist jedes Eukalyptusöl zum Inhalieren geeignet? 

Wenn Du Eukalyptusöl kaufen möchtest, solltest Du unbedingt darauf achten, dass es naturrein und bio-zertifiziert ist. Nur so stellst Du sicher, dass darin keine Pestizid-Rückstände oder künstliche Substanzen enthalten sind. Dies ist vor allem während der Schwangerschaft wichtig. 

Wo kann ich Eukalyptus zum Inhalieren kaufen? 

Eukalyptus-Öl zum Inhalieren bekommst Du in hochwertiger Qualität in Bio-Märkten, in der Apotheke oder natürlich bei uns im Heldengrün Onlineshop. Hier findest du weiter ätherische Öle zum Kaufen, wie Lavendel, Rosmarin und Pfefferminzöl

Fazit

Eukalyptus zählt zu den altbewährten Hausmitteln. Insbesondere bei Husten, Bronchitis oder Erkrankungen des Nasen-Nebenhöhlen-Raums ist Eukalyptus, egal ob als Bonbon, als Drops oder zum Inhalieren, ist es ein Klassiker unter den Hausmitteln. 

Schau dir auch gern die anderen Ätherischen Öle und ihre Wirkung an:

Mit in Darmstadt designed

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid