icon-account icon-glass
Dein Warenkorb
Gute Wahl! Hier sind deine Produkte:

Kostenloser Versand ab 50€

180 Tage Rückgaberecht

Versand in 1-2 Tagen

> 6000 positive Bewertungen

Kostenloser Versand ab 50€
Öko Rohrreiniger

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Inhalte

Shewit ist grüner Unternehmer mit Herz: Die Vielzahl chemischer Produkte im Haushalt hat ihn und seinen Partner Eugen dazu animiert natürliche, zertifizierte und innovative Haushalts- & Körperpflege Produkte auf den Markt zu bringen die keine synthetische Zusatzstoffe enthalten.

Schon wieder fließt das Wasser nicht?

Hilfe - Rohr verstopft, was tun?

Tatsächlich stellt eine Abflussverstopfung die meisten von uns vor eine große Herausforderung:

Wie kann ich den Abfluss wieder frei bekommen?

Soll ich den giftig stinkenden Rohrreiniger verwenden, wenn der Duschabfluss verstopft ist? Oder gleich den Sanitärdienst rufen?

Wir möchten euch heute einige wichtige Fragen zum Thema Rohrreinigung beantworten und euch erklären, wie ihr am Besten vorgeht, wenn das Abflussrohr verstopft ist.

Mögliche Ursachen für einen verstopften Abfluss

Ist der Küchenabfluss oder Duschabfluss mal wieder verstopft, können mehrere Ursachen dahinter stecken:

  • Verkrustungen: Sie entstehen durch Fette oder Öle. Besonders heiße Fette, die in das Abflussrohr geschüttet werden, kühlen ab und werden im Rohr fest.

  • Essensreste: Die Klumpen bleiben in den Rohrbögen oder flachen Rohrteilen hängen.

  • Haare: Auch sie verfangen sich in den Rohrbögen und verklumpen mit der Zeit dort.

  • Rückstände von Seifen und Cremes: Sie bilden eine Fettschicht am Rohrrand und machen das Rohr dadurch insgesamt schmaler.

4 Klassiker gegen einen verstopften Abfluss

Wie aber bekomme ich nun den Abfluss frei? Damit Dein Abfluss wieder frei „atmen“ kann, gibt es unterschiedliche Mittel gegen Rohrverstopfung.

Die besten Tipps, um eine Abflussverstopfung zu beheben, haben wir hier zusammengefasst: 

1. Die Saugglocke gegen einen verstopften Abfluss 

Der Pömpel ist die sicherste und altbewährteste Methode, um den Abfluss zu befreien: Durch den Druck können sich die Verhärtungen lösen.

Dabei sollte man allerdings vorsichtig sein, damit das Rohr nicht beschädigt wird.

2. Spirale gegen Verstopfungen

Die Spirale erfordert etwas handwerkliches Geschick.

Du bringst sie über Drehbewegungen in das Rohr ein, bis sie sich zu der verstopften Stelle vorgearbeitet hat.

Sobald die Kralle oder aufgedrehte Spitze die Verstopfung erreicht hat, bohrt sie sich in den festsitzenden Schmutz und löst ihn dadurch.  

3. Chemische Rohrreiniger 

Eine andere sehr beliebte Methode ist der Einsatz klassischer Chemie-Keulen aus dem Baumarkt bzw. den Drogerieketten. Diese Rohrreiniger sind häufig hoch aggressiv und gefährlich für den Menschen.

Deswegen sollte man hier immer mit zumindest mit Schutzhandschuhen arbeiten. Das hilft den Rohren allerdings wenig.

Die Rohre können durch die Chemie nämlich beschädigt oder verätzt werden. Außerdem können durch die Hitze, die der Reiniger erzeugt, schädliche Dämpfe freisetzen.

Wir müssen vermutlich nicht weiter erwähnen, dass diese Mittel ein absoluter Umwelt-Albtraum sind.

4. Natürlicher Rohrreiniger von Heldengrün 

Wir von Heldengrün versuchen mit unseren Produkten immer wieder, klassische Produkte umweltfreundlich neu zu konzipieren. Da das Thema Abflussreinigung in vielen Haushalten ein Thema ist, möchten wir euch unsere umweltfreundliche Alternative vorstellen.

Unser Abflussreiniger besteht

  • nur aus ökologischen Inhaltsstoffen,

  • ist zu 100 % biologisch abbaubar

  • und ist NCP zertifiziert.

Neben unterschiedlichen nicht-ionischen Tensiden besteht unser Produkt außerdem aus Zuckertensiden und destilliertem Wasser.

Das natürliche Soda trägt zu einem Aufsprudeln der Verhärtungen bei und ermöglicht das problemlose Abfließen des Wassers.

Expertentipp: Da unser Abflussreiniger auf einer pflanzenbasierten Formel besteht, ist es natürlich wichtig, dass der Rohrreiniger deutlich länger Einwirkzeit erhält.

Mögliche Hausmittel und natürliche Alternativen gegen ein verstopften Abfluss

Kein Wunder, dass mehr und mehr Menschen den Abfluss lieber ohne Chemie reinigen wollen. Aber gibt es Hausmittel, um den verstopften Abfluss wieder hinzubekommen? 

1. Mit Cola den Abfluss reinigen

Viele Menschen benutzen Cola, um den Abfluss ohne Chemie frei zu bekommen. Tatsächlich sorgt die in dem Getränk enthaltene Phosphorsäure dafür, dass Ablagerungen beseitigt werden.

Bei stark verstopften Rohren bringt das allerdings nichts. Vielmehr dient Cola nur als Notlösung und kann maximal dafür sorgen, dass fiese Ablagerungen nicht erst entstehen. 

2. Kaffeesatz als Rohrreiniger

Kaffeesatz soll wie Schmirgelpapier wirken und die Verstopfungen wegschrubben. Leider funktioniert das nicht wirklich.

Im Gegenteil: Das Kaffeepulver kann die Rohre, die nur schwer ablaufen, noch weiter verstopfen, da sich die Kaffeekörner im Rohr ablagern. Hier also lieber die Finger weg.

FAQ

Wie kann ich Rohrverstopfungen vorbeugen?

Vorbeugen ist ganz klar besser, als sich mit einer Verstopfung herumschlagen zu müssen. Damit es gar nicht erst zu einem verstopften Abfluss kommt, solltest Du einiges beachten:

  • Entsorge Speisereste oder Speiseöl nicht in der Spüle. Dann können sie sich gar nicht erst im Rohr ablagern.

  • Verwende in der Dusche ein Haarsieb - die langen Haare fangen sich darin und können gar nicht erst ins Rohr gelangen.

  • Vermeide es, Lebensmittelreste oder Hygieneartikel in die Toilette zu werfen - das vermeidet viel Ärger mit verstopften Klo-Rohren.

  • Reinige alle Abflussrohre regelmäßig mit natürlichen Mitteln: Etwas Spülmittel, Natron oder unser Heldengrün-Abflussreiniger wirken vorbeugend und sorgen dafür, dass größere Verstopfungen gar nicht erst entstehen.

Wer zahlt, wenn das Abwasserrohr verstopft ist?

Die Kosten für die Beseitigung einer Rohrverstopfung sind grundsätzlich Sache des Vermieters und zählen zu den Instandhaltungspflichten.

Allerdings kann der Vermieter Schadensersatz verlangen, wenn die Verstopfung schuldhaft verursacht wurde. Gehe hier also besser nicht davon aus, dass der Vermieter automatisch übernimmt. 

10% Für deine erste Bestellung

Wir verschicken kein Spam - Versprochen!

Informationen dazu, wie Heldengrün mit deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung

Folge uns

Liquid error (sections/pagefly-section line 6): Could not find asset snippets/pf-d3cdd152.liquid